Sérgio Botelho Leão de Carvalho

„ … wenn du die Augen öffnest, werden wir uns erneut bewegen zwischen den Stunden und ihren Erfindungen.
Werden uns bewegen zwischen den Erscheinungsbildern, werden der Zeit vertrauen und ihren Verbindungen. Vielleicht werden wir die Türen des Tages öffnen. Dann werden wir das Unbekannte betreten.“
(Octavio Paz)

Photographien verwandeln meine Wahrnehmung, öffnen meinen Geist und berühren mein Herz.
Sie erweitern meine Gedanken, meine Realität – Allerdings sehe ich oft, grausame Realitäten. Realitäten, die man nur sinnlich begreifen kann, da die entscheidenen Dinge sprachlich nicht fassbar sind.

Sérgio Botelho Leão de Carvalho
Pai de (Vater von) Simon, irmao de (Bruder von) Gui, Júnior e Riany, filho de (Sohn von) Rianete e José. Bis 1996: Balletttänzer. Heutige Beschäftigung: Reinzeichnung und Bildbearbeitung.

 

Share on Facebook0Google+0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0